Navigation
Malteser Social Day

Projekte der letzten Jahre

Versierte Computernutzer waren gesucht

Das 3-Personen–Team der Reuters AG schulte den Hort Lollipop (Internationaler Bund für Sozialarbeit e.V.).

Tagesprogramm:
- Einführung der 7 Mitarbeiter der Einrichtung in das PC-Programm Power Point sowie in die digitale Bildbearbeitung.
- Erstellen einer Hortzeitung mit Kindern des Horts und Nutzung der vorhandenen „Hilfsmittel“ (Scanner, Digitalkamera).

Mitarbeiter der Reuters AG zum Social Day: „Ein positives Bild über die Kinder und die Kinderarbeit in einem sogenannten sozialen Brennpunkt. (...) Große Unternehmen sollten sich als Teil des städtischen Gemeinwesens fühlen und engagieren." 


Kein Alkohol an Kinder und Jugendliche - Wir machen mit!: Unterstützung einer Präventionskampagne der Jugendberatung- und Jugendhilfe

Das 10-Personen–Team von Auszubildenden der Frankfurter Allgemeinen Zeitung unterstützte die Jugendberatung und Jugendhilfe e.V.Durchführung der Kampagne „Kein Alkohol an Kinder und Jugendliche - Wir machen mit!“:

- Besuch von Kiosken sowie Alkohol- und Tabakverkaufsstellen in Frankfurt-Bornheim und angrenzenden Stadtteilen

- Werbung und Gespräche mit Verkaufsleitern, Verkaufspersonal oder Besitzern mit Ziel der Beteiligung an der Kampagne und Anbringen von Kampagnenplakaten.

Mitarbeiter der Jugendberatung- und Jugendhilfe e.V. : „Unsere Motivation beim Malteser Social Day mitzuwirken war, unsere Einrichtung und deren Arbeitsweise vorzustellen, für ehrenamtliches Engagement zu werben, sowie Kampagnenplakate zu verteilen. Diese Ziele sind nach unserer Einschätzung erreicht worden und das Engagement der meist jungen Teilnehmer/innen war erfrischend.“ 


Mittagstisch für Wohnungslose im Kölner Johanneshaus

Das Johanneshaus in der Kölner Südstadt hat sich seit 1948 zu einem festen Bestandteil des Kölner Hilfesystems und zu einem differenzierten ambulanten und stationären Hilfsangebot im Bereich der Wohnungslosenhilfe entwickelt. Die im Johanneshaus Köln betreuten und bei Bedarf vorübergehend oder dauerhaft versorgten Menschen, ca. 280 Männer, sind als Behinderte, Wohnungslose, Arme, Vorbestrafte, Suchtmittelabhängige, Verschuldete, Gewaltopfer und/oder Nichtsesshafte von der Teilhabe am normalen Leben, Wohnen und Arbeiten ausgrenzt. Die Sicherung der existenziellen Lebensgrundlagen sowie persönliche Stabilisierung und Neuorientierung sind vorrangige Ziele der Hilfen.
Im Rahmen eines flexiblen und vernetzten Wohn-, Betreuungs- und Versorgungskonzeptes unterstützt das Johanneshaus Köln „Menschen am Rande“ auf ihrem Weg zu einer selbständigen und menschenwürdigen Lebensführung und vermittelt bedarfsgerechte weitergehende Hilfen in die Kölner Hilfesysteme.

Am Malteser Social Day übernahm das Küchen-Team den gesamten Küchendienst für den Mittagstisch im Johanneshaus. Dazu gehörten Vorbereitung (des Menüs sowie der Tischdekoration), Kochen, Bedienung, Gespräche mit den Bewohnern, Abräumen und Abwaschen. Das Küchenpersonal des Johanneshauses wurde an diesem Tag mit Ausnahme des Küchenchefs und zwei Hilfskräften frei gestellt. Der Mittagstisch (Vor-, Haupt- und Nachspeise) war für die Bewohner des Johanneshauses an diesem Tag kostenlos. 


„Ein neues Design für das Malteser Schulprojekt“ - Renovierung der Cafeteria des Malteser Schulprojektes St. Franziskus

Seit 2003 ist das Malteser Schulprojekt an der Katholischen Schule St. Franziskus in Schöneberg aktiv. Die vielfältigen Betreuungs-, Freizeit- und Beratungsangebote der Malteser bereichern seitdem den Schulalltag. In Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrern werden die persönlichen Stärken der Kinder und Jugendlichen gefördert und die Entwicklung ihrer sozialen Fähigkeiten unterstützt. Das Malteser Schulprojekt hat sich im Laufe der Jahre zu einer verlässlichen Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge entwickelt. Hier finden die Kinder und Jugendlichen einen Raum, in dem sie in den Pausen oder nach der Schule noch bleiben und sich aufhalten können. Durch die Einrichtung eines Jugendraumes  wurde eine sonst eher schwierig zu erreichende Gruppe in das Projekt hereingeholt, um auch sie mit den verschiedenen Angeboten und Unterstützung zu erreichen.

Am Malteser Social Day wurde die Renovierung der Räume der Cafeteria vorgenommen. Durch die ständige und hoch frequentierte Nutzung sind einige der Räume dringend renovierungsbedürftig, um weiterhin für die Schülerinnen und Schüler attraktiv zu sein. Dazu gehörte das Streichen, Reinigen, Aufbauen von Möbeln, Aufräumen, die Entsorgung von Sperrmüll etc.  


„Bewerbungstraining - Vermittlung von Grundkenntnissen im Bewerbungsprozess“

Mitten im Frankfurter Bahnhofsviertel liegt das WESER5 Diakoniezentrum. Wohnungslose Menschen erfahren hier umfassende Hilfe mit 5 qualifizierten Angeboten: Tagestreff, Straßensozialarbeit, Soziale Beratungsstelle, Notübernachtung und Übergangswohnhaus. Die Schulungsmaßnahmen am Social Day richteten sich an  Klienten des WESER5 Diakoniezentrums, die von je einem Mitarbeiter der entsandten Firma betreut wurden. Für diesen Personenkreis konnten durch bessere Präsentation des persönlichen Werdegangs und der eigenen Person die Chancen auf Wiedereingliederung in das Arbeitsleben entscheidend verbessert werden. Denn eine erfolgreiche Teilhabe an der Gesellschaft hängt auch in großem Maße mit einem Arbeitsplatz, bzw. dem ernsthaften Bemühen um selbigen ab. Die Mitarbeiter der Einrichtung konnten das Niveau von in diesem Bereich geschulten Fachkräften nicht bieten und schätzten das eingebrachte Know-How. 


Unterstützung in der Malteser Suppenküche in Berlin

In der Malteser Suppenküche steht jeden Wochentag pünktlich um 12.30 Uhr eine liebevoll gekochte Mahlzeit für die Bedürftigen bereit. Über 70 Obdachlose und Stadtarme essen hier täglich, an manchen Tagen sogar deutlich mehr. Die Suppenküche ist aber mehr als ein Ort, an dem man satt wird, denn hier haben die Ehrenamtlichen auch ein offenes Ohr für die Sorgen ihrer Gäste. Jeden Mittwoch besteht die Möglichkeit, gesundheitliche Probleme mit einem Arzt zu besprechen, auch wenn viele Gäste schon längst keine Krankenversicherung mehr haben. Die Ehrenamtlichen der Malteser Suppenküche greifen auch Beratungswünsche auf und vermitteln die Hilfesuchenden an die zuständigen Fachberatungsstellen. 2007 erhielt die Malteser Suppenküche für ihr Engagement den Ehrenamtspreis des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf.

Am Malteser Social Day gehörten in der Malteser Suppenküche in Berlin-Charlottenburg zu den Aufgaben die Essensvorbereitung, Essensausgabe, Gespräche mit den Stadtarmen und Obdachlosen. 


2.Griesheimer Olympiade der AK Griesheim-Nord in Frankfurt

Der Stadtteil – Arbeitskreis entstand im Herbst 1995 und hat sich zum Ziel gesetzt, die Situation der Kinder und Jugendlichen in Griesheim-Nord hinsichtlich Angebote, Treffpunkte, Freizeitgestaltung zu verbessern. Der AK Nord besteht aus der KT 120, der KT 59, dem Kinder – und Jugendbüro der ev. Kirchengemeinde Frankfurt am Main – Griesheim, Kinder – Elternverein, der Kinderbeauftragten, dem Mieterverein und Projekt „Soziale Stadt“, Quartiersmanagement IB. Unser Anliegen ist es, möglichst alle Institutionen in Griesheim-Nord an einen Tisch zu bringen, die in Kinder-/Jugendarbeit involviert sind.

Das Social Day Projekt wurde durchgeführt, um Kindern Spaß an Bewegung zu vermitteln und ihnen Erfolgserlebnisse zu verschaffen. Natürlich stand bei allem der Spaß im Vordergrund. Da bei einer Olympiade mit vielen Stationen auch viele Helfer benötigt werden, konnte ein solches Projekt nur im Rahmen des Social Day durchgeführt werden.


Sie haben eigene Ideen?
Sprechen Sie uns an! Wir überlegen dann gemeinsam, ob und wie wir Ihre Idee umsetzen können.  

Anmeldung zum Malteser Social Day 2018

Anmeldeformular für Unternehmen 2018

Nächster bundesweiter Social Day:

21. September 2018

Weitere Informationen

Premium Partner 2017

Malteser CSR-Film

Individueller Social Day?

Mailen Sie uns Ihre Projektidee

Logopartner 2017